Industrie

Versicherung & InsurTech

Vom Versicherer zum Begleiter in allen Lebenssituation

Seit Jahren kommt es zu einer massiven Verlagerung der Profit-Pools weg von der Versicherungswirtschaft. Erfolgreich ist, wer die Kundenschnittstelle kontrolliert und dem Kunden in allen Lebensbereichen die passende Lösung anbietet, und das dort, wo sich der Kunde wirklich befindet.

Zeitgleich erfordern steigende Schadenssummen eine konsequente Digitalisierung und Automatisierung des Betriebsmodells – entlang aller Stufen der Wertschöpfung und so, dass es für den Kunden zum Erlebnis und für den Versicherer zum Kostenreduktionshebel wird.

Es braucht ein Update des Verständnisses von Versicherungen aus Kundenperspektive: von “solide aber langsam” zu “schnell, sicher und digital”.

2,5B

2,5 Billionen USD Bruttoprämien können Versicherer schätzungsweise weltweit in den nächsten zehn Jahren durch Embedded Insurances erwirtschaften.

74%

74 % der Verbraucher erwarten von ihren Versicherungsunternehmen, dass sie ihre persönlichen Daten angemessen nutzen, um die richtigen Empfehlungen zu geben.

3

3 Sekunden, hat die schnellste je durchgeführte Prüfung und Auszahlung eines Schadensanspruchs bei einer Versicherung gedauert. Alles vollautomatisch und KI-basiert.

Herausforderungen

Digitalisierung

Anpassung der Geschäftsmodelle an die wachsenden Erwartungen der Kunden an Kommunikation und digitale Vertragsverwaltung und Schadenregulierung.

Kundenerwartungen

Bereitstellung eines nahtlosen, einfachen und transparenten Services zur Erfüllung steigender Kundenerwartungen.

Wettbewerb

Kontinuierliche Verbesserung und Innovation in einem intensiven Wettbewerbsumfeld, verstärkt durch neue Insurtech-Akteure.

Big Data und Datenschutz

Nutzung von Big Data für verbesserte Risikobewertung und Preisgestaltung, unter Beachtung strenger Datenschutzgesetze

Regulatorische Anforderungen

Bewältigung eines komplexen und stark regulierten Umfelds, was einen hohen administrativen Aufwand bedeutet.

Cybersicherheit

Schutz von Kundendaten und internen Systemen vor steigenden Cyberrisiken durch zunehmende Digitalisierung.

Chancen der Digitalisierung

Die Digitalisierung wirkt auf alle Teile der Wertschöpfungskette in der Versicherungsbranche bereits seit Jahren. Sie führt zu einer erheblichen Transformation der Branche, die sowohl für die Unternehmen selbst als auch für ihre Kunden erhebliche Vorteile bringt.

Kundenerfahrung verbessern

Durch die Digitalisierung können Versicherer die Kundenerfahrung erheblich verbessern. Kunden können Policen online abschließen, Anfragen und Ansprüche über digitale Plattformen stellen und ihre Policen einfach online verwalten. Dies kann zu höherer Kundenzufriedenheit und -bindung führen.

Neue Produkte und Dienstleistungen

Durch die Digitalisierung können Versicherer innovative neue Produkte und Dienstleistungen entwickeln, die auf spezifische Kundensegmente oder Bedürfnisse zugeschnitten sind. Beispiele hierfür sind Telematik-Versicherungen im Bereich der Kfz-Versicherungen oder On-Demand-Versicherungen, die nur dann aktiv sind, wenn der Kunde sie tatsächlich benötigt.

Risikobewertung und Preisgestaltung

Mit Hilfe von Big Data und Künstlicher Intelligenz können Versicherer genauere Risikobewertungen durchführen und individuellere Prämien berechnen. Dies kann zu faireren Preisen für die Kunden und zu einer verbesserten Risikosteuerung für die Versicherer führen.

Partnerschaften und Ökosysteme

Die Digitalisierung eröffnet die Möglichkeit für Versicherungen, Partnerschaften einzugehen und in Ökosystemen mit anderen Unternehmen zu arbeiten. Dies kann zu verbesserten Kundenerfahrungen führen, indem beispielsweise Versicherungsprodukte nahtlos in andere Dienstleistungen integriert werden (wie z.B. Versicherungen, die direkt beim Kauf eines Autos oder einer Immobilie angeboten werden).

Verbesserung des Schadenmanagements

Digitalisierung kann das Schadensmanagement erheblich verbessern. Mit digitalen Tools können Schäden schneller und genauer bewertet werden, was zu schnelleren Auszahlungen und einer höheren Kundenzufriedenheit führt.

Präventive Dienstleistungen

Durch die Nutzung von IoT (Internet der Dinge) und KI-gestützten Analysen können Versicherungen präventive Dienstleistungen anbieten, die helfen, Risiken zu vermeiden oder zu minimieren. Beispielsweise könnten Sensoren in Häusern oder Autos eingesetzt werden, um Gefahren frühzeitig zu erkennen und die Kunden zu warnen.

Verbesserung der Betrugserkennung

Mit Hilfe von fortschrittlichen Datenanalysen und KI können Versicherungen Betrugsversuche effektiver erkennen und verhindern. Dies kann zu erheblichen Kosteneinsparungen führen.

Effizienzsteigerung

Durch die Automatisierung von Prozessen können Versicherungen ihre internen Abläufe effizienter gestalten, was zu Kosteneinsparungen führt. Diese können entweder zur Steigerung des Gewinns oder zur Senkung der Prämien für die Kunden verwendet werden.

DevelopX Perspektiven

Gewinnen Sie Einblicke in die Perspektive einer der erfolgreichsten Wachstums- und Digitalisierungsberatungen und lesen Sie kurze, gehaltvolle Artikel zu aktuellen Themen und Herausforderungen.

17.05.2023 Deutschland, Europa / Versicherungen

Versicherungsgeschäft – Heute das Überleben von morgen sichern

5 min Armin Hoell-Steier

In der Versicherungsbranche spielen digitale Geschäftsmodelle eine immer wichtigere Rolle. Verbraucher erwarten heutzutage schnellen Zugriff auf Informationen und eine einfache Online-Nutzung. – Lesen Sie die Zusammenfassung des Vortrags von Dr. Armin Höll-Steier auf der Insurtech…

Mehr erfahren

Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf.

Partner

Dr. Armin Höll-Steier

Kontakt aufnehmen Über Armin

Bevor Armin 2021 zu DevelopX kam, war er mehr als 10 Jahre als Manager/Principal in den Top-Strategieberatungen Bain & Company und der Boston Consulting Group (BCG) tätig und beriet Konzerne, Mittelständler und Private Equity Funds in strategischen Fragen und der operativen Maßnahmenumsetzung. Außerdem blickt Armin auf mehr als fünf Jahre als Geschäftsführer beim größten deutschen Vergleichsportal CHECK24 zurück, wo er den Bereich Sachversicherungen sowie das Versicherungscenter erfolgreich leitete und skalierte.

Armin hat einen Doktortitel der LMU München aus dem Bereich Kapitalmarktforschung, hält einen Master of Business Research, ein Diplom der Betriebswirtschaftslehre der LMU München und einen Abschluss an der Startup- und Unternehmerschmiede CDTM (Center for Digital Technology and Management) von der LMU und TU München.

Bei DevelopX konzentriert sich Armin auf die Optimierung von kundenbezogenen Prozessen und digitalen Kundenreisen. Er fokussiert die Branchen Versicherungen & InsurTech sowie Banken & Fintech.